Und 43 Gedankenkisten brauchen wir. Kisten gepackt und gespickt mit guten Gedanken und Dingen, die einem jungen Menschen das Leben schöner machen. Wenn auch nur für einen Abend. Wenn auch nur für einen Moment. Diese Kisten sollen den Weihnachtsabend Jenen versüßen, die es in diesem Jahr und in diesem Leben schwer getroffen hat: sie sind alleine, ohne Familie temporär oder für immer. Und sie sind weit weg von dem, was sie als Heimat kennen.

@MadameDatam und ich möchten jungen Menschen, die unter schlimmen Bedingungen und über holprige Wege fliehen mussten von Zuhause, zeigen, dass wir an sie denken und dass wir sie willkommen heißen. Willkommen bei uns und willkommen in ihrem neuen Leben in einer fremden Umgebung. Den Mut und die Hoffnung, den sie aufbringen mussten und der sie am Leben hält, darin bestärken, dass wir los ziehen für sie und ihnen mit einer kleinen Kiste Freude schenken möchten. Beruflich treffen wir das ganze Jahr über auf einige Einrichtungen, die  dringend diese Form der Aufmerksamkeit bedürfen. Wir entschieden uns dieses Jahr für das Kinderheim, in dem Flüchtlingskinder und -jugendliche zusammen mit Kindern und Jugendlichen aus unserer Gesellschaft leben, die wiederum auch nicht mehr in ihren Familien sind. Der Kontakt zu der Einrichtung ist persönlich hergestellt und die Freude über unsere Idee dort schon sehr groß.

Weil 43 Kinder und Jugendliche in dieser Einrichtung und ohne Eltern leben, benötigen wir 43 Gedankenkisten.

Wir wünschen uns sehr, dass wir so viele Menschen ermuntern können, an diesem Weihnachten und an unserer kleinen und spontanen Aktion teil zu nehmen. Den Wert der Kiste halten @MadameDatam und ich mit 15€ für angemessen. Er sollte nicht weit darüber und nicht weit darunter liegen, sodass wir ein mögliches Gefälle unter den Jugendlichen vermeiden können. Vielleicht ist ja auch etwas selbst Hergestelltes dabei?

Unter der Adresse: 43gedankenkisten@gmail.com könnt Ihr uns mitteilen, dass Ihr ein Teil dieser großen Gedankenkiste sein möchtet. Zu den Jugendlichen folgen dann in einer persönlichen Email an Euch weitere Angaben wie Geschlecht, Alter und vielleicht auch Interessen.

Die Kisten werden @MadameDatam und ich dann an die Mitarbeiterin des Kinderheims persönlich überreichen.

Falls Ihr schon Glückliche habt, die Ihr beschenken möchtet, wäre es auch eine gute Sache, wenn FreundInnen, Bekannte, Familie oder FollowerInnen durch Euch von unserem Anliegen erfahren. Nur so kann es klappen, dass am Ende 43 Menschen am Weihnachtsabend ihre eigene Gedankenkiste auspacken und sich darüber freuen können, dass sie, wenn auch aus der Ferne und unbekannt, beachtet und geschätzt werden.

Weihnachten weit weg von Zuhause, aber mit vielen, guten Gedanken.

 

 

Advertisements